Zehn Jahre Vokalgruppe Cantiqua

PSALM plus

Chormusik der Deutschen Romantik

Mitwirkende

Vokalgruppe CANTIQUA
Cello-Ensemble Quaterni
Leo Langer – Leitung

Auftritte

Beschreibung

Es ist der Pandemie geschuldet, dass wir in diesen Tagen das zehnjährige Bestehen unseres Ensembles feiern, obwohl das erste Konzert bereits in den Weihnachtstagen 2010 stattgefunden hat - seither also schon elf Jahre vergangen sind.

Elf Jahre, in denen Chormusik, meist a-cappella, rund um ausgewählte Themenkreise gemeinsam studiert wurde. Unsere Homepage weist in ihrer Begrüßungsseite derzeit zehn verschiedene thematische Programme aus, mit denen wir uns beschäftigt haben. Die Zuhörer konnten anschließend an verschiedenen Orten rund um Bruchsal und Karlsruhe, aber auch in Italien und England das Ergebnis der Arbeit in teils aufwändigen Inszenierungen anhören und genießen.

Nun also unser "Jubiläumskonzert" unter dem Titel "PSALM plus". Hier tauchen wir ein in die deutsche romantische A-cappella-Chormusik des 19. Jahrhunderts: Christlich, aber nicht kirchlich; katholisch oder evangelisch, aber nicht konfessionell gebunden. Bei den Texten von Hölderlin und Rilke bewegen wir uns gar auf ein religiöses Bekenntnis der Moderne zu, welches in kein dogmatisches Schema passen will. Der poetische Ansatz dieser Musik öffnet sich fast schon postmodern in eine große Freiheit der Anschauung, die uns Menschen des 21. Jahrhunderts nahe ist.

Wie es sich für ein Jubiläum gehört, leistet sich der Chor zu diesem Anlass eine besondere musikalische Ergänzung: Als Begleit-Ensemble wird das Cello-Quartett Quaterni romantische Originalkompositionen unter Mitwirkung von Bernhard Spranger beisteuern.